Heimpleite gegen Spelle

Wir haben uns zwar im Vergleich zur Vorwoche gesteigert, aber die Hypothek von 3 Gegentreffern zur Pause war aber zu hoch“, bilanzierte Obmann Markus Meer zur Heimpremiere der Ersten. Die galligen Gäste konnten ihre Chancen konsequent nutzen, während der TuS viele Möglichkeiten ausließ.

Erst nach dem Wechsel konnte Nils Höting verkürzen, doch Spelle blieb unbeeindruckt und nimmt drei verdiente Punkte mit.

Nächstes Spiel: Freitag zuhause gegen Salzbergen. #meineStadtmeinVerein