Kategorie: Uncategorized

Voll süß, aber…

Zum Wochenende gibt es für die Senioren und Altherren des TuS NERVENNAHRUNG! Seit Wochen dürfen die Jungs nicht kicken und warten, dass endlich wieder die Kugel rollt. Unterstützt wurden wir bei der Umsetzung von:
☕️ Rabona Teamsport und 🍬🍬 Stadtkiosk Julius Frilling!
Gönnt euch, Jungs!
#meinestadtmeinverein ❤️💛

Die neuen Trainer der F-Jugend, Wim, Falk und Theo im Interview!

Hallo Wim, Theo und Falk, leider haben wir uns durch die aktuelle Situation mit Corona schon längere Zeit nicht mehr am Platz gesehen. Wie geht es euch?

Theo: Der Fußball und Hobbys nachgehen fehlt, aber ansonsten läuft es gut.

Wim: Danke, mir geht es sehr gut.

Falk: Mir geht’s soweit ganz ok. Der Fußball fehlt einem schon sehr, ich freue mich schon wieder auf dem Platz stehen zu dürfen.

 

Als Trainer steigt ihr neu beim TuS Lingen ein und werdet ab Sommer die F-Jugend aufbauen und betreuen. Wer sind eure Trainervorbilder und wie lauten eure persönlichen Ziele?

Theo: Egal ob ich selbst spiele oder auch nur zuschaue, ich möchte immer gewinnen und brenne für unseren Sport wie kein zweiter. Und auch wenn ich mir bewusst bin, dass man als Trainer hauptsätzlich dafür da ist, seinen Spieler sportlich besser zu machen, finde ich es genauso wichtig, sie mit Elan und Spaß am Spiel zu mentalen Bestleistungen zu bringen. Deshalb sind meine Trainervorbilder Jürgen Klopp und Jesse Marsch. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und bin mir sicher, dass wir viel Spaß zusammen haben werden.

 

Wim: Mein Trainer Vorbild ist Brendan Rodgers. Er ist Trainer bei Leicester City.

 

Falk: Ein Trainervorbild habe ich nicht, allerdings finde ich es sehr interessant wie z.B. Jürgen Klopp oder Julian Nagelsmann spielen. Beide sind nicht nur unglaubliche Trainer, sondern auch sehr eng mit den Spielern verbunden. Ziele sind von mir persönlich die Kids gut auf ihre Reise vorzubereiten und ihnen den Spaß am Kicken zu vermitteln, den ich all die Jahre erfahren durfte. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Theo und Wim. Ich denke wir können einiges erreichen und machen das Ganze mit großem Spaß, Engagement und Freude.

 

Wie verliefen eure fußballerischen Werdegänge? Wo habt ihr das Kicken gelernt?

Theo: Ich bin erst seit einer Saison beim TuS Lingen. Das Fußballspielen gelernt habe ich beim SuS Darme, bei dem ich in der F-Jugend mit dem Kicken angefangen habe. Letztes Jahr im Sommer habe ich mich dazu entschlossen, erst einmal ein Jahr Pause zu machen, weil ich auch schon da Interesse an einem Trainerschein und -dasein hatte.

Wim: Ich habe das erste Mal Fußball gespielt als ich vier Jahre alt war. Es hat mich einfach gepackt und bis jetzt nicht mehr losgelassen.

 

An welches Ereignis mit dem TuS Lingen oder aus eurem Fußballleben denkt ihr momentan sehr gerne zurück?

Wim: Ich erinnere mich immer gerne an die erste Saison in der D-Jugend mit Richard und Jörg. Das war fantastisch – vielen Dank an dieser Stelle an beide Trainer.

Falk: Ich erinnere mich sehr gerne an die Mannschaftsfahrten zurück. Es war immer ein sehr schöner Saison-Abschluss. Eine ganze Woche mit der Mannschaft ein bisschen Quatsch machen war immer sehr spaßig. Außerdem natürlich auch einzelne Spiele in denen wir zusammen als Mannschaft auf dem Platz standen und dem Gegner einfach keine Chance gelassen haben.

 

Bild: Falk Lindenberg (Trainer F-Jugend und Kapitän TuS B1)

MITGLIEDERINFORMATION TUS LINGEN E.V.

Die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Menschen in Deutschland hat zuletzt weiter zugenommen. Ziel der aktuellen Maßnahmen der Bundes- und Landesregierungen ist es, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Denn: Je weniger Menschen sich gleichzeitig anstecken, desto besser können schwer erkrankte Patienten behandelt werden.

Die Gesundheit unserer Mitglieder liegt uns am Herzen und hat für uns oberste Priorität. Wir verfolgen die aktuellen Entwicklungen zur Ausbreitung des Corona-Virus sehr aufmerksam und bewerten die Ereignisse täglich neu.

Uns ist bewusst, dass die Corona-Krise für einige unserer Mitglieder Herausforderungen hinsichtlich der Zahlung der Mitgliedsbeiträge darstellen kann. Deshalb bieten wir unseren Mitgliedern an, sich vertrauensvoll an uns zu wenden, wenn sie aufgrund der Corona-Krise Schwierigkeiten im Zusammenhang mit den Beiträgen bekommen. Bitte schreibt uns unter vorstand@tus-lingen.de.

Wir befinden uns weiterhin in einer Ausnahmesituation, die es in dieser Form noch nie gegeben hat. Das Vereinsleben fehlt uns und wir müssen auf unseren Sport sowie auf die gewohnten sozialen Kontakte verzichten.

Wir sind uns aber sicher, dass sich auch aufgrund der anlaufenden Impfungen die Situation bald verbessern wird und wir uns wieder gewohnt Treffen können. Sobald es einen Starttermin für die Wiederaufnahme des Vereinslebens gibt, werden wir alles unternehmen, den Betrieb unter Abstands- und Hygienegeboten wieder aufzunehmen.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern, Fans, Gönnern und Sponsoren für die beispiellose Unterstützung der letzten Monate. Gemeinsam werden wir auch diese Krise überstehen.

Der Vorstand des TuS Lingen e.V.

Thomas Davenport

Robert Koop

Yvonne Fieker

TuS holt Simke und Rensing – Zwei neue im Emslandstadion

TuS holt Simke und Rensing – Zwei neue im Emslandstadion
„Wir freuen uns über die Zusage von Julian und Norman“, so Fußballobmann Markus Meer zu den Verstärkungen für die kommende Spielzeit. Sowohl Angreifer Simke als auch Keeper Rensing haben Verbindungen zum TuS. Während Rensing bereits bis 2017/18 die Handschuhe an der Teichstraße trug und viele langjährige Weggefährten treffen wird, spielen auch viele Freunde von Simke im Team von Patrick Borgel. „Beide haben Lust auf die Mannschaft, bringen viel Qualität mit und werden für Furore auf ihren Positionen sorgen“, ist sich Obmann Meer sicher.
Während der 24 jährige Rensing nach seinem Engagement über Laxten, Haselünne und zuletzt Bawinkel zurückkehrt, spielte Julian Simke, den viele aus seiner Zeit beim ASV Altenlingen kennen, in der Vergangenheit – studienbedingt – beim FC Münster 05.

Digitales Training bei unseren Cheerleadern

Digitales Training bei unseren Cheerleadern
Unsere Trainer haben sich eine Choreo ausgedacht, ein Lern-Video aufgenommen und führen dieses Schritt für Schritt – coronakonform – zum Üben für zu Hause vor. Cheerleader-Trainerin Florentine zeigt sich begeistert: „Das Video aufzunehmen hat richtig Spaß gemacht und wir haben schon viel positives Feedback von unseren Schützlingen und den Eltern erhalten.“
Und Trainerin Greta ergänzt: „Wir werden nun jede Woche ein Video einstellen bis wir uns endlich wieder treffen können.
Am 24.07. beim TuS Familientag wollen wir das Gelernte präsentieren und bis dahin heißt es: üben, üben, üben.“
Wir wünschen den Cheerleadern weiterhin ganz viel Freude bei ihrem Hobby.

Klares Zeichen des TuS: “Kein Platz für Rassismus, Ausgrenzung und Gewalt”

Klares Zeichen des TuS: “Kein Platz für Rassismus, Ausgrenzung und Gewalt”

Es ist ein kleines Schild, das die TuS’ler Thomas Davenport (li) und Florian Bartschat in ihren Händen halten und angebracht haben. Aber es hat eine ebenso wichtige wie klare Botschaft: „Kein Platz für Rassismus und Gewalt“. Der TuS ist damit einer von fast 2000 Klubs in Deutschland, die an der Aktion „Vier Schrauben für Zivilcourage“ teilnimmt.

Unser Club will mit dem Schild am Emslandstadion ein klares Zeichen setzen und sich offen und deutlich gegen jegliche Art von Gewalt und Rassismus präsentieren und positionieren. „Bei uns sind viele Jugendliche und Erwachsene unterschiedlicher Nationalitäten im Verein aktiv. Wir sind ein bunter Verein und stolz darauf“, so Jugendleiter Florian Bartschat.

Die Aktion “4 Schrauben für Zivilcourage” wurde 2009 von der Initiative “Fußballvereine gegen Rechts” ins Leben gerufen. Fußballvereine und Schulen erhalten auf Anfrage ein kostenloses DIN-A4-Schild mit der Aufschrift “Kein Platz für Rassismus und Gewalt”, zur Anbringung an Sport- oder Schulgelände.

Mehr Informationen gibt es auf der Homepage www.fussballvereine-gegen-rechts.de.

TuS Lingen stellt die weichen – Trainer & Obmann verlängern im Doppelpack

TuS Lingen stellt die Weichen – Trainer & Obmann verlängern im Doppelpack.

„Wir haben uns per Videocall zusammengesetzt und die Situation besprochen. Ich freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen und habe für die nächste Saison zugesagt“, bestätigt Patrick Borgel, Trainer des TuS Lingen. Der Coach geht damit in die bereits fünfte Spielzeit bei seinem gefühlten Heimatverein. Ebenfalls verlängert hat Fußballobmann Markus Meer, der sich wie folgt äußert: „Den eingeschlagenen Weg wollen wir auch künftig erfolgreich bestreiten“.

TuS Vorstand Thomas Davenport begrüßt die Verlängerungen: „Trainer und Mannschaft harmonieren, ziehen an einem Strang und arbeiten erfolgreich zusammen. Ich sehe in diesem Konstrukt noch weiteres Potential. Aus diesen Gründen war die Verlängerung mit ‚Paddy‘ die logische Folge. Ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit – gerade auch mit Markus als ganz wichtigen Baustein, der in seiner Funktion nicht nur Ansprechpartner für den Vorstand, sondern Schnittstelle zum gesamten Seniorenfußball ist“.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde das Gespräch als Videocall, also auf Basis ist die Niedersächsischen Corona-Verordnung, geführt.

GEWINNSPIEL – DIE AUFLÖSUNG

GEWINNSPIEL – DIE AUFLÖSUNG

Das Los hat entschieden, die Gewinner des Gewinnspiels im Dezember auf unserer Facebook-Seite stehen fest! Am Wochenende wurden beiden glücklichen Gewinner ermittelt.

1️⃣ 2x Fußball & Tasse Rabona Teamsport
2️⃣ Schlemmerfrühstück Biener Landbäckerei Wintering
3️⃣ Gutschein Cafe Extrablatt Lingen am Markt (30€)
4️⃣ Lingener Stadtguthaben (20€) powered by „Fahrschulteam Lingen“
5️⃣ 3 Gutscheine „Stadtkiosk Julius Frilling“ je 10€
6️⃣ Massage-Gutschein bei Physiotherapie Sabine Fastabend
———————-
1️⃣ Torsten Biernacik, Thomas Grönniger
2️⃣ Florian Richter
3️⃣ Corinna Elbeshausen
4️⃣ Kalle Blaschke
5️⃣ Mike Thal, Yvonne Meinert, Janina Rosemann
6️⃣ Gaby Quednau
Herzlichen Glückwunsch!! Bitte meldet euch per PN, damit wir euch Preise zukommen lassen können.
Wir sagen allen Teilnehmern DANKE fürs Mitmachen und wünschen den Gewinnern viel Freude! Bleibt gesund.

Mitgliederversammlung wird abgesagt!

Mitgliederversammlung wird abgesagt! – Neuer Termin folgt
Die für den 5. Februar angesetzte ordentliche Mitgliederversammlung des TuS Lingen (Ems) e.V. wird aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus abgesagt. Die Absage erfolgt gemäß der geltenden Verfügung des Landes Niedersachsen. „Der aktuelle Lockdown lässt eine Versammlung nicht zu. Wir müssen daher verschieben und werden zeitnah informieren, wann und wie wir den wichtigen Termin nachholen“, so der TuS Vorstand.